levigo gruppe

Geschichte

1992

Gründung der 'Procon Systems Oliver Bausch GbR'.

1993

Gründung der 'cogito Gesellschaft für Elektronikentwicklung mbH' durch Jörg Henne und Frank Sautter.

1994

cogito entwickelt für Carl Zeiss Oberkochen eine hochpräzise DDS-Signalquelle für Mammographiegeräte, die ohne ionisierende Strahlung arbeiten.

1994

William Mair gründet BMS (Bill Mair Software).

1996

cogito, Procon und BMS ziehen praktisch zeitgleich in das Softwarezentrum Böblingen/Sindelfingen (SBS).

1996

cogito programmiert für swatch den 'NetHunt' und realisiert zusammen mit I-D Media die erste Website der Swatch AG.

1997

Zusammenschluß von Procon und cogito zur 'cogito Informationssysteme GmbH'

1997

BMS kündigt Java Toolkit for ImagePlus VisualInfo an.

1999

cogito wird auf dem Markt der linuxbasierten ThinClients aktiv und erhält erste positive Testberichte in der Zeitschrift iX.

2000

Die von cogito Informationssysteme GmbH technisch umgesetzte Website www.polizei.propk.de erhält den Deutschen Multimedia Award.

2000

Die Investor-Relations-Webseiten der WERBAS AG, die von der cogito Informationssysteme GmbH technisch realisiert wurden, werden ausgezeichnet.

2001

cogito bezieht seinen neuen Standort in Holzgerlingen.

2001

Zum 1.4.2001 wird aus der cogito Informationssysteme GmbH und BMS die levigo holding gmbh mit Sitz in Holzgerlingen. Gleichzeitig werden die drei Tochterunternehmen levigo systems gmbh, levigo solutions gmbh und levigo software gmbh gegründet, die sich auf verschiedene Bereiche spezialisieren.

2002

Jürgen Mästling wird Nachfolger von Bill Mair und übernimmt die Geschäftsführung der levigo solutions gmbh.

2002

HUK-COBURG, Arcor und debeka setzen jadice Produkte in Ihren Häusern ein.

2005

Namhafte weitere IT-Dienstleistungsunternehmen und Versicherungen - darunter auch die Allianz APKV - können als Kunden gewonnen werden.

2005

Ende des Jahres zieht Levigo in neue Räumlichkeiten.

2007

Levigo legt den Quellcode seiner ThinClient Software im dafür neu gegründeten Projekt openthinclient.org offen.

2008

Levigo stellt den jadice server vor. Neben einer Ausweitung der unterstützten Dateiformate, ermöglicht der jadice server eine gesetzeskonforme Archivierung von eMails und der enthaltenen Anhänge.

2009

Levigo beteiligt sich an der openthinclient gmbh. Deren Geschäftsführung übernehmen die bisherigen Projektverantwortlichen Martin Kreiner und Alexander Stecher.

2010

Die levigo systems eröffnet eine zweite Betriebsstätte beim ERPteam in Backnang.

2012

Levigo beteiligt sich an der HPCN – Heinrich Professional Consultant Network GmbH.

2013

Die Levigo-Gruppe bezieht ihr neues Firmengebäude in der Bebelsbergstraße 31, Holzgerlingen

 

english
levigo logo
http://www.levigo.de/unternehmen/geschichte/